Abschaffig vo de Pouschalbestürig

D Initiativa Schluss mit de Stürprivilegie für Millionäre- Abschaffig va de Pauschalbestürig wotta d  Pouschaubestürig für richi Usslender i de ganza Schwiz verbiete. E settigi Bestürig nach de Läbenshautigschoschte stölle e ungrächta Stürvortiu dar.

Usgangslag

I de Schwiz giut de i de Bundesverfassig feschtghautena Grundsatz va de Stürgrächtigkit. Dä beinhautet unter anderum ds Prinzip va de Bestürig nach wirtschaftlicher Leischtigsfähigkit. Das bedütet das Personen i de Schwiz grundsätzlich nach ihrum Ikomme bestüret chäme. I inige  Kantone chunnt zuesätzlich zu dera Ikommenstür für UsländerInne o d Müglichkit va de Pauschalbestürig abote, aso a Bestürig nach de Läbesahautigschoscht bzw. nachum Ufwand

Im Jahr 2012 sina i de Schwiz 5634 Persone pouschau bestüret cho. Die Stürpflichtige hi i dem Jahr insgesamt 695 Millione  Franke Stüre a Bund, Kantone u Gmiine zaut. I de lötschte Jahr isch d Pouschaubestürig i 5 Kantone abgschafft cho.

Was würd gänderet?

Bira Anahm va de Initiative chunnt d Pauschaubestürig schwizwit abgschafft. Somit chennte d Kantone nüme säuber über d Awendig va de Stürpraxis entscheide.

Uswürkige

D Uswürkige vanerea Annahm va de Initiative sina nume schwer abdsschetze, wiu die Uswürkige vorallum vom Verhaute va de hüt pouschau bestürete Persone abheicht. Verlege sie ihra Wohnsitz ist Usland so weri das mit Ibuesse bi de Stürinahme verbune. Bliebtesi i de Schwiz so chennt dür d Bestürig vom Ikome eventuell meh Stürinahme generiert cho. Am beschte untersuecht sina d Uswirkige va de Abschaffig va de Pouschalstür im Kanton Zürich. Da sina na de Abschaffig va de Pauschalbestürig 97 va de 201  pouschau beschtürete Persone usem Kanton furt zoge. 67 devo sina ina andera Kanton zoge, 30 hi d Schwiz ganz verlah. 47 % va de im Kanton verblübene Persone hie sich nach de Abschaffig va de Pauschalbestürig weniger , 53% meh Stüre zaut. D Meh- u Minderinahme hiesich füre Kanton epa d Waag ghaute. Debi isch de gröscht Tiu va de Mehrinahme va inera inziga Person cho, wöli de Kanton mitlerwile verlah het. Somit bliebe die finanziele Uswirkige im Kanton Zürich unklar. Us dem Grund isches umstritte ob d Zahle usum Kanton Zürich im Fau vara Anahm va de Initiaiva uf die ganzi Schwiz chennte übertrage cho.

Argumänt vo de Befürworter

  • D Pouschaubestürig schaffi a ungrechta Stürvortiu für richi Uslender wa müessi besitiget cho.
  • D Stüribuesse durch d Abwanderig va de riche Usländer chemi dur die höieri Bestürig va de Verbliebende kompensiert. Wobi ds Biespiel vam Kanton Zürich zigi, dass nid mit Minderinahme grächnet wärde müessi.
  • D Pouschaubestürig stölli es Stürschlupfloch dar, wama müessi schliesse.

Argumänt vo de Gägner

  • D tiuwis Unglichbehandlig va de Stürzahler chemi durch die gstigeriti  Standortattraktivität va de Schwiz kompensiert
  • Bira Abschaffig va de Pouschaubestürig müessimu mit Stüribuesse uf Grund va de Abwanderig va riche Ussländer rächne.
  • Dür die verschärfti Gsetzgäbig vam Bund sigi e guete Kompromiss zwüsche Stürgrächtigkit u de Erhautig va de Standortattraktivität i de Schwiz gfune cho.

Easyvote Video

Links

In Zusammenarbeit mit Vimentis und dem Jugendrat Freiburg

Jugendrat

Quelle: Abstümmigsbüechli , www.vimentis.ch, www.easyvote.ch

Faus epis nid setti neutral sii oder schüsch epis nid guet isch, de mäudet öich bitte bi üs