MwSt-Diskriminierig vom Gastgwärb

I de Schwiz gäute für t Läbensmittu drü verschideni Mehrwärtstürsätz. Für Ässware u aukohoufrii Getränk wo i de Läde, bi Take-Away-Stänn oder vo Lüferserviceunternähme verchuft chä, güutet a Satz vo 2.5 %. Bi Beherbärgigsleistige imena Hotel (Unterkunft inklusive Zmorge) isch de Mehrwärtstürsatz 3.8%. I de Beiz güutet de normala Staz vo 8%.

Usgangslag

De Konsument zaut für nas Güpfeli bimena Take-Away Stann, imena Hotel u imena Restaurant a unterschidlicha Mehrwärtstürbetrag. Vüu Bruefstätigi ässe ihnes Zmittag uswärts. Konsumiert mu für 20 Franke bimena Take-Away-Stann, de si knapp 50 Rappe Mehrwärtstür enthaute. Bim gliche Betrag sis imena Restaurant aber 1.50 Franke.

Was chemi gänderet?

Mit de Annahm vo de Initiative würd i de Verfassig festghaute, dass Ässware u aukohofrii Getränk i de Beiz mitem gliche Mehrwärtstürsatz bestüret chä wi bi de Detailhändler, de Take-Away Stänn u de Lüferserviceunternähme.

Uswürkige

Würd d Initiative agno, de gites grundsätzlich zwü Szenarie, was t Priisentwicklig i de Resataurants agiht:
Erschts Szenario: D Gastronome senke t Priise i de Höhi vo de Stürreduktion. Devo profitiere t Gäst, wo so weniger Mehrwärtstüre u somit a tüüfera Priis müsse zahle.
Zweits Szenario: D Gastronome bhaute t Priise ufem gliche Niveau u gäbe t Mehriname de Agsteute oder im Betrieb witer.
Di voukswürtschaftliche Uswürkige vo de Initiative si nit würklich absehbar. Gmäss Bundesrat hetti a Reduktion vom Stürsatz für Ässware u aukohoufrii Getränk i Beize Stürusfäu i de Höhi vo jährlich 750 Millione Franke zur Foug. Vo däne Usfäu we o t AHV u t IV betroffe. Lut de Berächnige feuti de AHV jährlich 75 Millione Franke. Di Defizit müsste nai entweder igspart oder kompensiert cho, das hisst mit Stürerhöige i andere Beriche ausgliche cho

Argument vo de Befürworter

  • As sigi nit fair, dass de Gast i de Beiz meh Mehrwärtstüre uf Ässware u aukohoufrii Getränk muss zahle, aus er bi Detailhändler, Take-Aways u Lüferservicunternähme für z gliche Produkt muss zahle.
  • •D Herabsetzig vom Mehrwärtstürsatz für Ässware u aukohoufrii Getränk i Restaurants stärkt d Arbitnehmer u Arbitgäber i de Gastronomie
  • D Brancha gspürt de starcha Franke bim schwächere Konsum vo de usländische Gäst. A Stürreduktion u di demit tüüfere Prise würkte sich postitv ufe Konsum vo Touriste i Restaurants us.

Argument vo de Gägner

  • D Stüribuesse hi zur Foug, dass t Minderiname mit Stürerhöige i anderne Bereiche kompensiert müsse cho oder a verschidene Stelle Gäud fehut.
  • Vo de Senkig vo de Mehrwärtstüre im Gastgwärb würdi vor allem Lüt profitiere, wo sich scho iz inera gueti würtschaftlichi Situation befünne.
  • A höiera Mehrwärtstürsatz uf Ässware u aukohoufrii Getränk i Beize sigi insofärn grächtfertiget, wüu mu im Restaurant näbem Menü o verschideni Dienstleistige bezieht wi zum Bispüu d Bedienig, z Ambiente u z WC.

Easyvote Video

Links

In Zusammenarbeit mit Vimentis und dem Jugendrat Freiburg

      Jugendrat

Quelle: Abstümmigsbüechli , www.vimentis.ch, www.easyvote.ch

Faus epis nid setti neutral sii oder schüsch epis nid guet isch, de mäudet öich bitte bi üs